Unsere Schulbibliothek – ein Ort, der zum Lesen und Lernen einlädt

"Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele."
– Cicero -

 

 

 

 

Unsere Schulbibliothek ist ein beliebter Aufenthalts- und Lernort, der gern von Schülerinnen und Schülern genutzt wird, weil er gemütlich eingerichtet ist und eine angenehme Atmosphäre zum Lesen, Recherchieren, Erledigen von Hausaufgaben, Schreiben von Facharbeiten, für Schulprojekte und als Treffpunkt für Arbeitsgemeinschaften bietet. Sie stellt eine perfekte Synthese aus Effektivität und Gemütlichkeit dar. Das Angebot der Bibliothek hat sich in den vergangenen Jahren kontinuierlich weiterentwickelt, ist im Fachcurriculum Deutsch verankert und ergänzt fest die unterrichtlichen Aktivitäten.

Auch im digitalen Zeitalter behält das Buch seinen Wert. In der Bibliothek des Gymnasiums Wildeshausen findet sich Fachliteratur zu vielen schulisch relevanten Themen. Für die an der Schule unterrichteten Fremdsprachen (Englisch, Latein, Französisch, Spanisch) stellt die Bibliothek ein umfangreiches Angebot an Lektüren und Arbeitsmaterialien für alle Lernstufen bereit. Zudem ist die Bibliothek Teil der regional bezogenen Kulturarbeit, indem sie Maßnahmen im Bereich „Plattdeutsch in der Schule“ unterstützt. Zur Lese- und Sprachförderung von Schülerinnen und Schülern nichtdeutscher Herkunftssprache stehen in der Bibliothek geeignete Lektüren sowie Sprachlernmaterial zur Verfügung.
Für die Fachschaften gestalten wir in regelmäßigen Abständen Büchertische, die über Neuanschaffungen informieren. Auch Ergebnisse von im Unterricht entstandenen Produkten werden hier präsentiert, wie z. B. Buchvorstellungen der 6. Klassen. Darüber hinaus ist die Schulbibliothek der perfekte Raum zur Vorstellung verschiedenster Projektergebnisse unserer europäischen Zusammenarbeit im Rahmen von eTwinning oder Erasmus. In diesem Zusammenhang werden z. B.  Büchertische oder Infowände über die Partnerländer oder zum Thema „Europa“ allgemein zusammengestellt und gemeinsam verfasste Produkte veröffentlicht.

Neben dem umfangreichen Angebot an Jugendbüchern, Belletristik und Fachbüchern, sind in der Schulbibliothek Hörbücher und DVDs entleihbar. Zum Arbeiten stehen den Schülerinnen und Schülern zehn moderne Computerarbeitsplätze zur Verfügung.
So bietet die Bibliothek insgesamt sehr vielseitige Möglichkeiten für den Unterricht und das individuelle Lesen und Lernen; das Nutzungskonzept der Bibliothek ist fest mit den schulischen Erfordernissen verknüpft.

Mithilfe der fleißigen Leserinnen und Leser des Lese- und Schreibclubs können wir jedes Jahr viele tolle Aktivitäten organisieren:

  • den Schreibwettbewerb der Schule mit unterschiedlichen thematischen Schwerpunkten
  • die Fahrt zur Kinder- und Jugendbuchmesse „KIBUM“ nach Oldenburg
  • eine Aktion zum „Bundesweiten Vorlesetag“ im November und zum Welttag des Buches im April
  • Vorleseaktion zur Weihnachtsfeier der Schule
  • Teilnahme an Schreibwettbewerben der Stiftung Lesen

Als ganz besonderes Ereignis laden wir in unregelmäßigen Abständen einen Jugendbuchautor bzw. eine -autorin an unsere Schule ein, um uns von Erfahrungen beim Schreiben berichten zu lassen.

Zu unserer schulischen Lesekultur gehören viele weitere regelmäßig durchgeführte Veranstaltungen:

Für den jährlich stattfindenden Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels im Jahrgang 6 kann man sich keinen passenderen Rahmen vorstellen als unsere Schulbibliothek. In den vergangenen Jahren fanden hier ebenfalls der Regionalentscheid des Wettbewerbs sowie der Vorlesewettbewerb in englischer Sprache statt.
Im Zusammenhang mit Schulprojekttagen, wie z. B. Projektwochen oder der Veranstaltung Kultur3,wird die Bibliothek zur Bühne für Poetry-Slam-Darbietungen oder für andere von Schülerinnen und Schülern selbst verfasste Texte.

Zu Beginn jedes neuen Schuljahres erhalten alle Schülerinnen und Schüler des Jahrganges 5 eine Einweisung in die Nutzung und den Aufbau der Bibliothek und nehmen an einer Bibliotheksrallye teil.

 

Ansprechpartnerinnen

Für die Organisation der Schulbibliothek steht uns Frau Wünsch als Fachkraft zur Verfügung.
Aus dem Kollegium wird sie von Frau Krönke (Fachobfrau Deutsch) unterstützt. 

Frau Krönke und Frau Wünsch

Hygienekonzept für die Schulbibliothek

Um in der aktuellen Pandemielage die Bibliothek öfnnen zu können, gilt folgendes Hygienekonzept: