Fünf Schülerinnen nehmen DELF-Sprachdiplom in Empfang

Beitrag vom

Die DELF-diplomierten Schülerinnen (es fehlt Lina Oltmann) und ihr Lehrer Wolfgang Pohl
Die DELF-diplomierten Schülerinnen (es fehlt Lina Oltmann) und ihr Lehrer Wolfgang Pohl

Fünf sprachbegabten Schülerinnen aus dem Jahrgang 10 des Gymnasiums Wildeshausen wurden jüngst besondere Zertifikate überreicht: Juliane Willenborg, Natalie Müller, Hoàng Nhi Le, Lauryn Weiland und Lina Oltmann unterzogen sich in einer schriftlichen wie mündlichen Prüfung den Herausforderungen des Diploms für Studien der französischen Sprache, kurz DELF genannt. Dieses begehrte Diplom, das zusätzlich zum Französischunterricht in einer eigenständigen Arbeitsgemeinschaft unterrichtet wird und die Bereiche Hörverstehen, Textverständnis sowie schriftlicher und mündlicher Ausdruck umfasst, wird international als Nachweis solider grundlegender Französischkenntnisse anerkannt. In enger Zusammenarbeit mit der Volkshochschule und dem Institut Francais bereitet das Gymnasium Wildeshausen seine Schüler bereits seit einigen Jahren auf die anspruchsvollen Prüfungen vor, und das mit großem Erfolg, wie Wolfgang Pohl betont, der als Leiter der DELF-AG und Fachobmann Französisch auch für die Gesamtorganisation verantwortlich zeichnet: "Auch in diesem Jahr lag die Erfolgsquote wieder bei 100 Prozent." Den fünf Schülerinnen aber öffnet das Zertifikat Studien- und Ausbildungswege in ganz Europa.


Zurück