Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl

Beitrag vom

Anlässlich der Bundestagswahl vertraten unsere Schüler*innen die Meinungen der einzelnen Parteien.
Politisch debattiert wurde im Forum des Gymnasiums [zum Vergrößern anklicken].

Eine Podiumsdiskussion der besonderen Art fand am Montagvormittag im Forum des Gymnasium Wildeshausens statt. Anlässlich der am 26.09. stattfindenden Bundestagswahl stellten sich sechs politisch interessierte und aktive Schüler*innen des Gymnasiums den Fragen von ihrer Mitschülerinnen Luisa Spille und Mette Meyer. 
Andrasch Jörgensen (SPD) und Philippe Gladen (FDP), die sich auch bei den Jusos und bei den JuLis engagieren, vertraten Positionen ihrer Parteien. Madita Hübner, Stella Wolke und Jannick Briese setzten sich im Vorfeld intensiv mit den Positionen der LINKEN, von Bündnis90/Die Grünen sowie der CDU auseinander und schlüpfte während der Debatte in eine Rolle. Positionen der AfD wurden von den Moderatorinnen zur weiteren kritischen Diskussion und Reflexion eingebunden.
Vor ihrem Publikum, Klassen und Kurse der Jahrgänge 11-13, legten die Schüler*innen Positionen der Parteien zu aktuellen Themen dar. Einer der Hauptpunkte der Debatte war die Frage, wie man den Herausforderungen des Klimawandels begegnen solle. Zudem wurden diskutiert, inwiefern sich die Ausgaben im Zuge der Pandemie refinanzieren lassen.
Die Podiumsdiskussion leitet das Programm rund um die Bundestagswahl am Gymnasium Wildeshausen ein. Weitere Highlights werden die Juniorwahl für die Jahrgänge 8 bis 13 und der Wahlparty am 26.9. sein.

 

 


Zurück