Auszeichnung für europäisches Schulprojekt “Digital EU and You!? My media choices – my life balance”

Die Projektteilnehmer*innen des Gymnasiums Wildeshausen [zum Vergrößern anklicken].

Mit ihrem Beitrag zum diesjährigen Europäischen Wettbewerb überzeugte die Klasse 10d des Gymnasiums Wildeshausen die Jury. Der Wettbewerbsbeitrag wurde im Rahmen des Englischunterrichts in Form eines Internetprojektes mit Schulen aus Italien (Bra), Polen (Krakau), Spanien (Barcelona) und Griechenland (Lesbos) entwickelt und erhält nun für das gelungene Ergebnis vom Pädagogischen Austauschdienst (PAD) eine Auszeichnung als eines der deutschlandweit prämierten 22 Gewinnerprojekte, davon vier aus Niedersachsen. Damit verbunden sind kleinere Sachpreise, Urkunden zur Anerkennung sowie ein Gutschein über 600,- Euro, der jedoch durch die Anzahl der Partnerländer geteilt wird.

Üblicherweise erfolgt die Preisübergabe und die damit verbundene Würdigung des Engagements der beteiligtLogoen Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler durch Repräsentanten der niedersächsischen Landesregierung im Landtag in Hannover. Wie vieles andere kann auch dieser Festakt in diesem Schuljahr nicht vor Ort stattfinden, sondern wird durch eine virtuelle Preisverleihung mit der Vorstellung aller Gewinnerprojekte ersetzt.

Inhaltlich beschäftigten sich die fünf Partnerschulen in dem Projekt insbesondere mit der eigenen Nutzung von digitalen Medien, die auf verschiedene Art und Weise kritisch hinterfragt und verglichen wurde. Themen wie z. B. „Online Netiquette“, „Hate Speech“ und „Fake News“ boten vielfältige Anknüpfungspunkte zu den regulären Themen des Englischunterrichts, die durch das Projekt anschaulich umgesetzt werden konnten.

Neben der Arbeit an den Themen, dem Fremdspracherwerb und dem kulturellen Austausch steht in eTwinning-Projekten immer auch die Erweiterung digitaler Kompetenzen im Fokus. Während der Arbeit an den Projektthemen lernten die Jugendlichen so nicht nur verschiedene digitale Werkzeuge kennen, sondern reflektieren gleichzeitig ihren Umgang mit diesen und erlangen damit zusätzliche Medien- und Methodenkompetenz.

Im Rahmen unserer schulinternen Feier wurde auch ein sogenannter eTwinning- Kompetenzpass an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler ausgeteilt.ew

Das Dokument beschreibt die Kenntnisse, Fähigkeiten und Kompetenzen, die während des jeweiligen Projektes erworben wurden, und ist damit eine nützliche Ergänzung für die eigene Bewerbungsmappe.

Die offizielle Pressemitteilung und die Liste der deutschen Gewinnerprojekte können unter den folgenden Links abgerufen werden:

https://www.europaeischer-wettbewerb.de/nachrichten/pressemitteilung-digital-eu-and-you/

https://www.kmk-pad.org/index.php?id=1136

 

Eine sehr gelungene Beispielpräsentation unserer Schülerinnen Mathilda und Johanna vermittelt einen Eindruck in die spannende Projektarbeit:

 

Weitere Beispiele sind auch unter den folgenden Links abrufbar - viel Spaß beim Entdecken!

https://view.genial.ly/601734ba1bd3060d78c64920/presentation-etwinningproject

https://view.genial.ly/601a9011e5d46a0d6e4ba535/interactive-image-digital-life-balance-project

https://view.genial.ly/600159a59450fe0cfab7e8ee/interactive-image-e-twinning-project-group-12


Erfolg beim „Europäischen Wettbewerb“ - Bundes- und Landespreis: Wettbewerbsthema „Klima in Europa“

Das Team des Gymnasiums Wildeshausen (Finn Drews, Malte  Rademacher und Sten Schoof) kann sich über einen weiteren Erfolg beim „Europäischen Wettbewerb 2019/2020“ freuen – nachdem die jetzigen 9. Klässler bereits im letzten Jahr auf Landesebene erfolgreich waren, erhalten sie in diesem Jahr 2020 eine Auszeichnung und Preise auf Landes- und auf Bundesebene. Inspiriert von dem Wettbewerbsthema „Klima in Europa“ setzten sie sich in ihrem Film „The climate“ mit den Thema Klimaveränderung, Klimaziele und Klimaproteste auseinander. Die Einladung nach Hannover in den niedersächsischen Landtag wurde leider auf Grund der Corona-Pandemie abgesagt. 

Hier ist der preisgekrönte Film zu sehen:


Europäischer Wettbewerb „YOUrope – Es geht um dich“ - Preisverleihung in Hannover

von links, oben: stellv. für die Klasse 11a: Henrik Müller, Yannick Meyer, Michel Arlinghaus; unten: Teilnehmer der 8. Klasse: Sten Schoof, Malte Rademacher, Finn Drews.
Preisträger des Wettbewerbs YOUrope [Zum Vergrößern anklicken]

Gleich zwei Auszeichnungen konnten Schüler/-innen unserer Schule auf der Preisverleihung des Europäischen Wettbewerbs am 23.05.2019 im Niedersächsischen Landtag entgegennehmen.
Im Modul 3 für die 8.-10. Klasse („Wir sind Europa! - Zeige an Beispielen, wie sich die Lebensqualität in Europa entwickelt hat.“) hatten Finn Drews, Malte Rademacher und Sten Schoof ein Video eingereicht, das die Geschichte Europas und die damit verbundene Lebensqualität eindrucksvoll darstellt. Dazu nutzten die drei 8.-Klässler u.a. Fotos einer Exkursion in die "Nordwolle" nach Delmenhorst und ihrer Latein-Studienfahrt nach Trier, um z.B. die Bäderkultur der Römer in Germanien zu verdeutlichen.

Die gesamte Klasse 11a wurde für ihren eTwinning-Beitrag „Show up and Vote“ (Modul 4.3: „Aufkreuzen! Ankreuzen!“ für die Altersgruppe 17-21) gewürdigt. Zusammen mit Schülern aus Warschau gestalteten unsere Schüler/-innen einen sogenannten TwinSpace, eine Internetplattform der EU, auf der europäische Jugendliche und ihre Lehrer/-innen länderübergreifende Projekte realisieren können. Die Werbekampagne für die Europawahlen umfasste Umfragen, eine Instagram-Kampagne, ein Poetry slam und verschiedene Videos.

Vor der eigentlichen Preisverleihung hatten die Schüler/-innen die Gelegenheit, an einer Führung durch den frisch sanierten Landtag teilzunehmen.
Wir freuen uns, dass unsere politisch und historisch interessierten Schüler/-innen für ihre mit viel Eigeninitiative und Zeitaufwand erstellten und gelungenen Arbeiten gewürdigt wurden.


Annemarie Reemts und Antje Grützmacher