Sportliches Kollegium (Teil 2)

Beitrag vom

SportkollegInnen des Gymnasiums Wildeshausen beim gemeinsamen Rudern auf der Hunte
SportkollegInnen des Gymnasiums Wildeshausen beim gemeinsamen Rudern auf der Hunte

Dass SportlehrerInnen sportinteressiert sind, wird wohl jeder voraussetzen. Dass jede Kollegin und jeder Kollege aber auch jede Sportart perfekt beherrscht, wird man hoffentlich nicht erwarten. Wie groß aber die Motivation ist, sich auch an neuen Herausforderungen zu versuchen, konnte man am 26. Mai auf der Hunte in Wildeshausen beobchten. Fast die komplette Fachgruppe Sport unseres Gymnasiums hatte sich am schuleigenen Bootshaus versammelt, um gemeinsam einen Rudernachmittag zu verbringen. Angeleitet von den erfahrenen Ruderlehrkräften im Team war es für einige KollegInnen der erste Kontakt mit der konditionell anspruchsvollen Sportart. Dass auch die Technik des Ruderns keinesfalls einfach ist, erfahren Novizen spätestens beim Rudern im schmalen Skiff (Einer), wenn sie merken, dass das vorrangige Ziel zunächst ausschließlich darin besteht, nicht ins Wasser zu fallen. Dieser Herausforderung stellte sich allerdings nur eine Kollegin - und meisterte sie mit Bravour.
Mindestens ebenso angenehm wie die Zeit auf dem Wasser war das abschließende gemeinsame Essen und die Fachgruppe freut sich nun auf die nächste gemeinsame sportliche Herausforderung - wie immer diese auch aussehen mag.


Zurück