Spaß, Spannung, Spitzenleistungen – der Schulentscheid im Vorlesewettbewerb 2018

Beitrag vom

Emma Rauch, Janne Kolloge, Justus Lehner (Schulsieger), Josie Decker und Yannika Kurwinkel (von links nach rechts) gewannen ihre jeweiligen Klassenentscheide.
Die Klassensieger des 6. Jahrgangs [zum Vergrößern anklicken].

Am 4. Dezember 2018 trafen sich die Klassensieger der 6. Klassen des Gymnasiums Wildeshausen, um bei einem spannenden Wettstreit herauszufinden, wer die Schule beim Regionalausscheid vertreten würde.

Yannika Kurwinkel, Emma Rauch, Justus Lehner, Janne Kolloge und Josie Decker lasen zuerst aus einem Buch ihrer Wahl. Dabei wurden den Zuhörern interessante Bücher vorgestellt, es gab Krimis, ein lustiges Tagebuch und gleich zweimal eine Fantasiereise in die „Duftapotheke“.

Anschließend lasen alle Teilnehmer einen Ausschnitt aus dem Buch „Wolkenschloss“ von Kerstin Gier. Hier mussten sie beweisen, dass sie auch einen unbekannten Text sicher vortragen und ausdrucksvoll gestalten können. 

Nun hatte die Jury aus Deutschlehrerinnen die schwierige Aufgabe, die beste Leseleistung zu bestimmen und zog sich zur Beratung zurück. Alle Teilnehmer hatten sich viel Mühe gegeben und den Zuhörern eine kurzweilige Vorführung geboten, sodass die Entscheidung nicht leichtfiel.

Am Ende wurde Justus Lehner aus der 6c der Schulsieger, er erhielt einen Büchergutschein der Gilde-Buchhandlung. Alle Teilnehmer freuten sich über eine Urkunde und einen leckeren Schokoweihnachtsmann.

Wir wünschen Justus viel Erfolg in der nächsten Runde des Vorlesewettbewerbs und hoffen, dass viele Schüler erkannt haben, wieviel Spaß Lesen und Vorlesen bereiten können.


Zurück