Gymnasium Wildeshausen plant Aufnahme in das Netzwerk „Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage“

Beitrag vom

„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ ist ein Netzwerk von Schulen, dem grundsätzlich jede Schule beitreten kann. Für den Aufnahmeantrag müssen mindestens 70% der Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, sowie alle Bedienstete der kompletten Schule auf einer Liste unterschreiben, dass sie gegen Rassismus sind.

Die Schule soll Toleranz fördern und alle Mitglieder der Schulgemeinschaft sollen sich dafür einsetzen, dass keiner aufgrund der Religion, Hautfarbe, Herkunft, Geschlecht oder sexueller Orientierung diskriminiert wird. Jeder soll die Augen in der eigenen Schule offenhalten und sich mutig gegen Diskriminierung stellen. Außerdem muss die Schule regelmäßig Aktionen gegen Rassismus veranstalten. Dabei wird die Schule tatkräftig vom Netzwerk unterstützt. Es bringt also viel Verantwortung mit sich, in diesem Netzwerk aktiv zu sein.

Derzeit sind über 3000 Schulen in dem Netzwerk, das z. B. von allen demokratischen Parteien und der Bundeszentrale für politische Bildung unterstützt wird, vertreten. Man bekommt eine Plakette überreicht, die in der Schule aufstellt wird.

Wir finden, dass dieses Projekt ist eine wichtige Bereicherung für unsere Schule ist! Deswegen möchten wir gerne einen Aufnahmeantrag stellen. Dafür brauchen wir Ihre/eure Hilfe. In den kommenden Tagen werden wir mit Unterschriftenlisten durch die Klassen gehen und bitten euch um eure Unterschrift. Eure Daten werden nicht weitergeben. Die Listen werden vernichtet, wenn der Aufnahmeantrag bearbeitet wurde.

Weitere Informationen gibt es auf: www.schule-ohne-rassismus.org.

 

Klasse 6c


Zurück