Salvete!

So begrüßten sich vor über 2000 Jahren schon die alten Römer und so wollen wir Sie und Euch auch heute noch an dieser Stelle begrüßen, denn hier finden Sie und findet Ihr Informationen über das Fach Latein und Unterstützung beim Lernen.

"Warum sollen Schüler heute noch Latein lernen?" lautet eine häufig gestellte Frage, wenn es um die Wahl der zweiten Fremdsprache geht. Hier bekommen Sie Antworten – kurzgefasst oder ausführlich.


Latein lernen - Die Kurzfassung

L

esekompetenz und Lernfähigkeiten steigern

(Genaues Hinschauen, Konzentration, Beharrlichkeit)

A

ntike

(Sie prägt unsere Kultur bis heute)

T

hemenvielfalt

(Alltagsleben der Römer, Mythologie, Geschichte, Literatur, Kunst, Politik, Ethik, Religion)

E

rhöhung der muttersprachlichen Kompetenz

(Verständnis der Muttersprache, Grundlage auch für das System moderner Fremdsprachen)

I

nterpretation und Bewertung antiker Texte

(Texte verstehen, Inhalten auf den Grund gehen, Bewerten)

N

utzen der Erkenntnisse für die eigene Lebenswelt

(Was hat das mit mir zu tun? Dialog zwischen Antike und Moderne)

Latein lernen - Die Langfassung

L

esekompetenz und Lernfähigkeiten steigern

(Latein lernen heißt Texte übersetzen. Dabei sind neben soliden Vokabel- und Formenkenntnissen auch genaues Hinschauen, Konzentration und Beharrlichkeit gefragt, um die „Signale“ der lateinischen Sprache zu entschlüsseln und den Text ins Deutsche zu übertragen. Sensibilität im Umgang mit Sprache und Problemlösungsstrategien werden gefördert.)

A

ntike

(Keine Epoche der Geschichte hatte einen so großen Einfluss auf unser heutiges Leben wie die griechisch-römische Antike. Durch die Beschäftigung mit Originaltexten kann sich ein vertieftes Verständnis für die kulturelle und politische Tradition Europas entwickeln. Es ist gut zu wissen, wo man „herkommt“, um zu entscheiden, wie man die Zukunft gestalten will.)

T

hemenvielfalt

(Wie wohnten die Römer? Wie verbrachten sie ihren Tag? Welche Geschlechterrollen und Gesellschaftsstrukturen gab es? Geschichten von realen und mythologischen Helden, Göttersagen, geschichtliche Ereignisse, die die Welt bewegten; Weltliteratur in Prosa und Dichtung, Kunst, Politik, Ethik, Religion – das alles hat Latein zu bieten, angepasst an das Alter der Schüler/-innen.)

E

rhöhung der muttersprachlichen Kompetenz

(Im Lateinunterricht werden lateinische Texte ins Deutsche übersetzt. Dies schafft Sprachbewusstsein und fördert die Formulierungsfähigkeit, da der lateinisch gefasste Sachverhalt oder die Redeabsicht möglichst treffend ins Deutsche übersetzen werden.

Auch der passende Gebrauch von Fremdwörtern und Fachbegriffen, die fast alle aus dem Lateinischen oder Griechischen stammen, wird erleichtert, wenn man den Ursprung der Wörter kennt.

Dies und die vielen aus dem Lateinischen stammenden Vokabeln und Grammatikstrukturen bilden eine solide Grundlage für das Erlernen der modernen romanischen Sprachen.)

I

nterpretation und Bewertung antiker Texte

(Texten gezielt Informationen entnehmen, Informationen in ihren historischen Kontext einordnen, Redeabsichten kritisch nachvollziehen, Inhalte begründet bewerten – dies alles sind Schlüsselqualifikationen, die in der Auseinandersetzung mit lateinischen Texten geschult werden.)

N

utzen der Erkenntnisse für die eigene Lebenswelt

(Quid ad me? Was hat das mit mir zu tun? Der Dialog zwischen Antike und Gegenwart fördert die Entwicklung eines persönlichen Wertesystems und trägt zur Charakterbildung bei.)

Hinzu kommt, dass Lateinkenntnisse (vor allem das Latinum) an vielen Universitäten die Eingangsvoraussetzung für eine Reihe von Studiengängen sind (genauere Informationen über geforderte Lateinkenntnisse an den verschiedenen Universitäten gibt es unter: www.altphilologenverband.de). Ein späterer Erwerb des Latinums an einer Universität ist sehr arbeitsaufwändig und kräftezehrend.


Latein am Gymnasium Wildeshausen

Latein kann man an unserer Schule nur als zweite Fremdsprache ab der 6. Klasse erlernen, so dass man am Ende der 10. Klasse das "Kleine Latinum" erwirbt. Führt man Latein in der Einführungsphase (Jg. 11) fort, bekommt man das "Latinum" (Voraussetzung ist jeweils die Note "ausreichend"). Auch in der Qualifikationsphase (Jg. 12 und 13) kann man Latein auf grundlegendem Niveau (dreistündig) belegen und bei entsprechender Punktzahl das "Große Latinum" erwerben und sich sowohl schriftlich als auch mündlich auf grundlegendem Niveau im Abitur prüfen lassen. Wir haben seit vielen Jahren in jedem Abiturjahrgang Prüflinge, die erfreuliche Leistungen erbringen!


Exkursionen und Studienfahrten

Um unseren Schülerinnen und Schülern die Antike auch außerhalb des Unterrichts im Klassenzimmer nahe zu bringen, bietet die Fachgruppe Geschichte für alle 6. Klassen eine Exkursion nach Kalkriese an, wo Vieles über die Varus-Schlacht und die Römer in Germanien gelernt werden kann.

Die Fachgruppe Latein unternimmt mit allen Lateinschülern der 8. Klasse eine fünftägige Studienfahrt nach Trier. Dort steht das Thema „Romanisierung der Provinzen" auf dem Programm, denn wir besichtigen die wichtigsten römischen Monumente der Stadt, die vor über 2000 Jahren als "Augusta Treverorum" gegründet wurde und die für sich den Titel der „ältesten Stadt Deutschlands" in Anspruch nimmt.

Als Höhepunkt der Lateinlaufbahn unserer Schüler kann man getrost die Studienfahrt nach Rom bezeichnen, die wir alle zwei Jahre für die Schüler/-innen der Einführungs- bzw. Qualifikationsphase durchführen.


Wettbewerbe

Leistungsstarke und motivierte Schüler ermutigen wir, bei Wettbewerben mitzumachen. Die Teilnahme an einem Wettbewerb bietet einzelnen Schülerinnen und Schülern und kreativen Kleingruppen oder Klassen die Möglichkeit, sich fachlich mit anderen zu messen, und sich auch einer persönlichen Herausforderung zu stellen, wie sie im Unterricht nicht immer geboten werden kann. Man kann also nur gewinnen, auch wenn es vielleicht nicht für das "Siegertreppchen" reichen sollte.

Der Bundeswettbewerb Fremdsprachen bietet die Möglichkeit, an folgenden Wettbewerben mit Latein teilzunehmen:

  • Solo (Jg. 8-10): Einzelwettbewerb, Teilnahme mit einer Fremdsprache
  • Solo Plus (ab Jg. 10): Einzelwettbewerb, Teilnahme mit zwei Fremdsprachen
  • Team (Jg. 6-10): Theaterstück, Videos, Hörspiele entwerfen – Kreativität ist gefragt!

Für die Oberstufe gibt es außerdem das "Rerum Antiquarum Certamen" des Niedersächsischen Altphilologenverbandes, einen sehr anspruchsvollen Wettbewerb, der allerdings auch mit überaus attraktiven Preisen (z. B. einem Stipendium der Studienstiftung des Deutschen Volkes) winkt.

Wir sind gerne bereit, unsere Schüler/-innen bei der Vorbereitung zu unterstützen. Für weitere Informationen siehe auch unter www.bundeswettbewerb-fremdsprachen.de und www.navonline.de/index.php/wettbewerbe.


Für wen ist es sinnvoll, Latein zu lernen?

Latein ist geeignet für Schülerinnen und Schüler,

  • die sich für Themenbereiche der Antike (Geschichte, Mythologie, Alltagsleben u. a.) interessieren,
  • die sich gern in die Gedankengänge anderer Menschen hineinversetzen,
  • die Freude am Formulieren haben,
  • die zu systematischem Arbeiten bereit sind, d.h. sich mit Fleiß, Gründlichkeit und Freude am Problemlösen einer Aufgabe zu widmen,
  • die Interesse am analytischen Denken haben,
  • die gern diskutieren.

Sollten Sie weitere Fragen zum Fach Latein haben, stehen wir Ihnen gerne für Informationen zur Verfügung.

Die Fachgruppe Latein besteht aus (siehe auch Ende dieser Seite):

Kerstin Burdiek
Daniela Dietzmann
Sonja Grünewald
Antje Grützmacher (Fachobfrau),
Amke Hangen,
und Vera Laukner.


Schulbücher

Jahrgangsstufe Lehrwerk
6-9 Prima Nova (Verlag C.C. Buchner)
10-12 Textausgaben zu unterschiedlichen Autoren und Leitthemen

Klassenarbeiten / Gewichtung

Klassenstufe/Semester Anzahl Dauer Gewichtung
schriftlich/mündlich
Sekundarstufe I 6-7 5 60 Min. 50:50
8 5 60-90 Min.
9 4 60-90 Min.
10 4 2 Ustd.
Einführungsphase
(ab Schuljahr 2018/2019)
11 4 2 Ustd. 50:50
Qualifikationsphase
Grundlegendes Niveau,
schriftl. Prüfungsfach
Q1 2 2 Ustd. 50:50
Q2 1 2 Ustd.
Q3 1 (Vorabitur) 220 Min.
Q4 1 2 Ustd.
Qualifikationsphase
Grundlegendes Niveau,
mündl. Prüfungsfach
Q1 2 2 Ustd. 50:50
Q2 1 2 Ustd.
Q3 1 2 Ustd.
Q4 1 2 Ustd.
Qualifikationsphase,
Gundlegendes Niveau,
kein Prüfungsfach
Q1 1 2 Ustd. 50:50
Q2 1 2 Ustd.
Q3 1 2 Ustd.
Q4 1 2 Ustd.

Ergänzende Erläuterung

Das Fach Latein wird am Gymnasium Wildeshausen in der Oberstufe ausschließlich als Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau angeboten, die Wahl eines Kurses auf erhöhtem Anforderungsniveau ist derzeit nicht möglich.


Kerncurricula / Schuleigene Fachcurricula

Nachfolgend finden Sie die aktuellen niedersächsischen Kerncurricula und - soweit verfügbar - unsere schuleigenen Fachcurricula zum Download.


Unterstützung beim Lernen / Material für Schüler/-innen: Vokabeltraining für "Prima Nova"

Am Ende dieses Abschnittes finden sich zahlreiche Vokabelplattformen für das aktuelle Lehrwerk "Prima Nova" zum Download, mit denen die in der Schule behandelten Vokabeln effektiv gelernt werden können.

Tipps zum Vokabellernen:

Allgemeine Tipps:

  • Lerne lieber häufiger kurz als einmal lange (günstig sind 10-15 Minuten)!

  • Lerne Vokabeln verschiedener Fächer nicht hintereinander!

  • Lerne in 7-er Bündeln (mehr neue Informationen kann das Kurzzeitgedächtnis nicht auf einmal verarbeiten)!

  • Lerne mit allen Sinnen! Finde heraus, was für ein Lerntyp du bist: Manche müssen schreiben, den Wenigsten reicht das Lesen, Vielen hilft das Hören oder laut Sprechen der Vokabeln. Du kannst auch versuchen, dir von manchen Wörtern eine bildliche Vorstellung zu machen.

  • Wiederhole regelmäßig - nur so gelangen die Informationen in das Langzeitgedächtnis!

Spezielle Tipps:

  • Arbeite mit Karteikarten! Sie können immer wieder gemischt, neu sortiert und in beliebigen Mengen überall hin mitgenommen werden.

  • Es gibt auch Computerprogramme, die dich beim Lernen unterstützen können.

  • Lerne Synonyme (Wörter mit gleicher Bedeutung) und Wörter mit ähnlicher Bedeutung gleich mit!
    z.B.:
    adiuvare: helfen, unterstützen - adesse (mit Dativ): helfen
    magnus: groß - ingens: riesig groß

  • Lerne in Gegensätzen!
    z.B.:
    magnus: groß - parvus: klein

  • Lerne in Wortfamilien oder Oberbegriffen!
    Beispiel für eine Wortfamilie:
    rex: der König - regina: die Königin - regnare: König sein - regnum: das Königreich
    Beispiel für einen Oberbegriff: "die Familie"
    pater: der Vater - mater: die Mutter - soror: die Schwester - frater: der Bruder

  • Bilde Eselsbrücken für Wörter, die du dir schwer merken kannst, bzw. beschrifte selbstklebende Zettel und hänge sie an markanten Stellen auf!

Das Lernen der Vokabeln kann dir keiner abnehmen, aber die Mühe wird sich lohnen !!!
 

Vokabelplattformen für "Prima Nova"


Das Fachkollegium: Latein

Frau Kerstin Burdiek
Frau Daniela Dietzmann
Frau Sonja Grünewald Koordinatorin Stunden- und Vertretungsplan
Frau Antje Grützmacher Fachobfrau Latein Koordination des Ganztagsbetriebes
Frau Amke Hangen
Frau Vera Laukner Fachobfrau Mathematik