Französisch am Gymnasium Wildeshausen

Warum soll ich Französisch lernen?

Das mag sich mancher Schüler fragen, wenn die Wahl zwischen Französisch oder einer anderen zweiten Fremdsprache ansteht. Keine Frage, sagen wir, denn es gibt viele gute Gründe, die für Französisch sprechen!

Es ist toll Französisch zu lernen, ...

  • weil man das Gelernte bereits während der Schulzeit anwenden kann, z.B. beim Schüleraustausch mit Frankreich oder während der Sprachreise nach Belgien, bei Brief- und E-Mail-Freundschaften - und natürlich auch bei Ferien im Urlaubsland Frankreich oder anderen frankophonen Ländern wie z.B. Kanada, der Schweiz, Belgien, Marokko oder Tahiti!
  • weil es hilfreich ist, die Sprache zu verstehen und zu sprechen, die von mehr als 220 Millionen Menschen in mehr als 50 Ländern auf der ganzen Welt, darunter in vier unserer Nachbarländer, gesprochen wird. Etwa 115 Millionen Menschen weltweit benutzen Französisch als ihre Muttersprache.
  • weil man durch Französisch die Eintrittskarte zu einer der interessantesten Kulturen der Welt erhält: die Lebensart, die französische Literatur, das Kino (das in Frankreich übrigens die „Siebte Kunst“ genannt wird) und nicht zuletzt die leckere französische Küche.
  • weil Französisch neben Englisch die offizielle Arbeitssprache in der EU und vielen internationalen Organisationen wie der UNO, der UNESCO, den Olympischen Spielen usw. ist.
  • weil Frankreich und große Teile Deutschlands einmal als Karolingerreich eine politische Einheit mit gemeinsamer Geschichte waren.
  • weil Deutschland und Frankreich heute als „Motor“ Europas gelten.
  • weil Französisch große Chancen für den beruflichen Erfolg eröffnet: Frankreich ist Deutschlands wichtigster Handelspartner, weit vor China und den USA.
  • weil die deutsch-französische Zusammenarbeit in Wissenschaft und Technik sehr stark ausgeprägt ist und sich noch verstärken wird (wie z.B. beim Airbus-Projekt)
  • weil es an mehr als 60 deutschen und französischen Hochschulen deutsch-französische Studiengänge mit Doppeldiplom gibt („Deutsch-französische Hochschule“). Hier werden 130 deutsch-französische Studienprogramme in den Fachrichtungen Ingenieurwissenschaften, Mathematik / Informatik / Naturwissenschaften, Medizin, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften,  Geistes- und Sozialwissenschaften und Lehrerbildung angeboten. - Im Übrigen: Französische Universitäten haben keine Zugangsbeschränkungen und setzen keine Lateinkenntnisse voraus!
  • weil derjenige, der gut Französisch kann, später um so leichter Spanisch, Italienisch oder Portugiesisch lernen wird : Diese Sprachen sind dem Französischen verwandt.
  • weil man dann die Film-Stimmen von Gérard Depardieu, Audrey Tautou, Laetitia Casta oder Marion Cotillard im Originalton hören und verstehen kann (die sind nämlich viel aufregender als ihre deutschen Synchronstimmen!)
  • weil man dann auch erfährt, dass Tim und Struppi eigentlich Tintin und Milou heißen, dass die Schlümpfe in ihrem Herkunftsland auf den Namen „Les Schtroumpfs“ hören und der Druide Miraculix im Original „Panoramix“ genannt wird.
  • und weil Französisch einfach eine elegante und melodiöse Sprache ist!

Französisch über den Unterricht hinaus!

Im Laufe ihrer Schulzeit bieten wir unseren Schülerinnen und Schülern die Teilnahme an folgenden außerunterrichtlichen Aktivitäten an:

  • Klasse 8: In jährlichem Wechsel Schüleraustausch mit dem Collège Sacré Coeur in Evron (Mayenne, Frankreich) und dem Collège Françoise Dolto in Sierentz (Elsass, Frankreich).
  • Klassen 8-11: Brigitte-Sauzay-Programm (jeweils zwei- bzw. dreimonatiges bezuschusstes Austauschprogramm für Einzelinteressenten mit oder ohne Bewerbung)
  • Klassen 8-12: Bundeswettbewerb Fremdsprachen
  • Klasse 9: Besuch eines Films in französischer Sprache im Rahmen der Cinéfête
  • Klassen 9-10; Voltaire-Programm (jeweils sechsmonatiges bezuschusstes Austauschprogramm für Einzelinteressenten mit Bewerbung)
  • ab Klasse 9: Schulung zum Erwerb des französischen Sprachdiploms DELF (Niveau A2, B1 und B2).

Schulbücher

Jahrgangsstufe Lehrwerk

6-9

À plus! Nouvelle édition (Cornelsen Verlag)

10

À plus! Nouvelle édition - Charnières (Cornelsen Verlag)


Klassenarbeiten / Gewichtung

Klassenstufe/Semester Anzahl Dauer Gewichtung
schriftlich/mündlich
Sekundarstufe I 6-8 4 45-60 Min. 40:60
9 4 60-90 Min. 40:60
10 4 90 Min. 40:60
Einführungsphase 11 4 2 Ustd 40:60
Qualifikationsphase
Erhöhtes Niveau
Q1 2 3 Ustd. 40:60
Q2 1 3 Ustd. 50:50
Q3 1 (Vorabitur) 300 Min. 50:50
Q4 1 3 Ustd. 50:50

Ergänzende Erläuterung

Zurzeit wird Französisch am Gymnasium Wildeshausen in der Qualifikationsphase ausschließlich als fortgeführte Fremdsprache in einem Kurs auf erhöhtem Anforderungsniveau angeboten, eine Fortführung in einem Kurs auf grundlegendem Anforderungsniveau ist derzeit nicht möglich.


Kerncurricula / Schuleigene Fachcurricula

Nachfolgend finden Sie die aktuellen niedersächsischen Kerncurricula und - soweit verfügbar - unsere schuleigenen Fachcurricula zum Download.


Das Fachkollegium: Französisch

Herr Peter Adamczyk Fachobmann Sport
Herr Dr. Walter Bialek Fachobmann Musik
Frau Frauke Kromminga
Frau Vanessa Latza Beauftragte für Inklusion
Frau Nicola Malaske
Frau Svenja Nork
Frau Annemarie Reemts Fachobfrau Französisch
Frau Marie-Luise Renz Referendarin
Frau Jana Seelbach Fachobfrau Spanisch
Frau Birgit van Koll