Was ist bilingualer Untericht?

Mit Beginn des Schuljahres 2000/2001 wurde am Gymnasium Wildeshausen erstmals eine "bilinguale“ Klasse eingerichtet. Seit einigen Jahren wird der bilinguale Unterricht in Kursen, d.h. klassenübergreifend, für interessierte SchülerInnen angeboten.

Sachfächer werden in einer Fremdsprache unterrichtet.

Wir bieten in englischer Sprache derzeit folgende Fächer in folgenden Jahrgängen an (je nach verfügbarer Kapazität an Lehrkräften kann es in manchen Schuljahren zu leichten Verschiebungen kommen):

  • im 7. Jahrgang : Geschichte
  • im 8. Jahrgang : Geschichte / Erdkunde / Biologie (jeweils ein Halbjahr)
  • im 9. Jahrgang : Geschichte (ein Halbjahr) / Erdkunde / Biologie
  • im 10.Jahrgang: Geschichte

Der bilinguale Unterricht kann von den SchülerInnen angewählt werden. Er findet zeitgleich mit dem in deutscher Sprache unterrichteten Sachfach statt.


Was wird in den bilingualen Fächern unterrichtet?

Der Unterrichtsstoff entspricht dem der muttersprachlich unterrichteten Fächer. Die curricularen Vorgaben des Faches sind auch für den bilingualen Unterricht verbindlich. Unterrichtet wird anhand von englischen Lehrwerken, Schulbüchern deutscher Verlage für den bilingualen Unterricht und anhand von Readern, die die bilingual unterrichtenden FachlehrerInnen erstellt haben.

Die Unterrichtssprache ist Englisch. Auch die Lernkontrollen (Klassenarbeiten, Klausuren) werden in englischer Sprache verfasst, wobei es hier um eine verständliche und sachgerechte Kommunikation von Inhalten ankommt; sprachliche Fehler spielen bei der Bewertung keine Rolle.


Wem ist die Teilnahme am bilingualen Unterricht zu empfehlen?

Das Angebot richtet sich an leistungsstärkere SchülerInnen, die weder mit dem Fach Englisch noch mit den entsprechenden Sachfächern Schwierigkeiten haben. Darüber hinaus sollten sie über eine gute Arbeitshaltung verfügen, um sich auf die (lohnende) Herausforderung einlassen zu können und ihr mit Erfolg zu begegnen. Die Englischnote sollte nicht schlechter als ein gutes „Befriedigend“ (3+) sein. Eine Beratung durch die EnglischlehrerInnen und die KlassenlehrerInnen ist dringend geboten und hilfreich.

Der bilinguale Unterricht kann nur angeboten werden, wenn sich genügend, d.h. mindestens 30 TeilnehmerInnen finden. Die Gruppe sollte in ihrer Zusammensetzung von Kl. 7-10 möglichst konstant bleiben. Ein/e Schüler/in kann in den muttersprachlichen Unterricht wechseln, wenn er/sie mit dem bilingualen Fach nicht zurecht kommt. Dieser Wechsel ist aus schulorganisatorischen Gründen jedoch nur zum jeweils neuen Schuljahr, nach Absprache und Beratung mit den Fachlehrern, möglich.

Bei zu vielen Interessenten für das bilinguale Angebot werden die EnglischlehrerInnen, die SachfachlehrerInnen zusammen mit den KlassenlehrerInnen die Auswahl treffen. Ein Losverfahren ist ausgeschlossen. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Teilnahme.


Kontakt / Information

Weitere Auskünfte erteilen die bilingual unterrichtenden FachlehrerInnen:

  • für Erdkunde: Frau Sager
  • für Biologie: Frau Rick / Frau Schaal / Frau Estrum
  • für Geschichte: Herr Hemjeoltmanns / Herr Meentzen / Frau Kaminiarz / Frau Rasche
  • für die Schulleitung / Sek. I: Frau Schaal

Zur Kontaktaufnahme wenden Sie sie bitte an das Geschäftszimmer.